Resultate:

Kunst und Religion im Dialog: Veranstaltungsreihe im Kunstmuseum Bern und im Zentrum Paul Klee

Die beliebte Veranstaltungsreihe vom Kunstmuseum Bern, dem Zentrum Paul Klee, den drei Landeskirchen und dem Haus der Religionen

Mehr

Wozu wählen?!

Aktuelle Ausstellung im Polit-Forum Bern

Mehr

Salon TheoPhil

Der reformierte Salon am Berner Münster:

Reflexionsraum für kritische Debatten, Wertediskussionen und Glaubensfragen.

Mehr

Nächste Veranstaltungen

Einmal eine ganze Ausstellung übermalen: Das geht an der Finissage der Ausstellung «Wozu wählen?» im Polit-Forum Bern. Denn gemeinsam ergänzen und korrigieren wir die Texte der Ausstellung aufgrund der Wahlresultate.

Anmeldung: Online oder unter 031 310 20 60

Datum 24.10.2019
Zeit 18:00
Ort Polit Forum Bern
Sonntag, 27. Oktober 2019, 15h – 16h, Zentrum Paul Klee
In der Ausstellung Jenseits von Lachen und Weinen: Klee und Sonderegger (23.08.19 – 24.05.20)
Brigitta Rotach (Haus der Religionen) im Dialog mit Dominik Imhof (Zentrum Paul Klee)
Eine gemeinsame Veranstaltungsreihe von Kunstmuseum Bern, Zentrum Paul Klee, den drei Landeskirchen und dem Haus der Religionen.

Teilnehmerzahl beschränkt, mit Anmeldung: kunstvermittlung@zpk.org / Tel 031 359 01 94

Flyer Kunst und Religion im Dialog (PDF)

Datum 27.10.2019
Zeit 15:00
Ort Zentrum Paul Klee

Referenten

Brigitta

Rotach

Haus der Religionen

Dominik Imhof

Zentrum Paul Klee

Die Anpassung des Betreuungs- und Pflegesystems an den demografischen Wandel ist eine zentrale Herausforderung der Alterspolitik. Die beiden Volksinitiativen «Gutes Alter für Alle» und «Für eine starke Pflege» bieten konkrete Lösungsvorschläge. Welchen Beitrag können die beiden Initiativen leisten? Impulsreferate mit anschliessender Podiumsdiskussion.

Zu Gast:
Prof. Carlo Knöpfel, Co-Autor der Studie «Gute Betreuung im Alter»
Simone Bertogg, Initiativkomitee «Gutes Alter für Alle»
Yvonne Ribi, Initiativkomitee «Für eine starke Pflege»
Daniel Höchli, Direktor Curaviva Schweiz

Moderation: Thomas Göttin, Polit-Forum Bern

Die Platzzahl ist begrenzt.
Anmeldung empfohlen unter 031 328 87 00, anmeldung@begh.ch oder auf www.begh.ch. Die Teilnahme ist kostenlos.

In Zusammenarbeit mit dem Berner Generationenhaus.

Datum 31.10.2019
Zeit 18:00
Ort Berner Generationenhaus, Bahnhofplatz 2, 3011 Bern

Wie sieht Friedensarbeit heute aus? Anne Gloor porträtiert in ihrem neuen Buch sechs in der Friedensarbeit tätige Personen, die einzigartige Einblicke in die internationale Friedensarbeit geben. Sie erzählen, welche Momente für sie prägend waren, welche Rückschläge eingesteckt werden müssen und wie Fortschritt ermöglicht wird.

Buchvernissage und Podiumsdiskussion mit:
Anne Gloor (Autorin und Mitgründerin PeaceNexus)
Markus Heiniger (Experte Konflikt und Menschenrechte DEZA)
Julian Hottinger (Mediations- und Fazilitations-Experte EDA)
Lisa Ibscher (Leiterin Internationale Partnerschaften PeaceNexus)
Bruno Rösli (Chef Verteidigungs- und Rüstungspolitik, VBS)

In Zusammenarbeit mit dem Zytglogge-Verlag.

Anmeldung: online oder per Telefon unter 031 310 20 60

Datum 12.11.2019
Zeit 18:30
Ort Polit Forum Bern
Sonntag, 24. November 2019, 15h – 16h, Kunstmuseum Bern
In der Ausstellung Feuilles mortes. Gemälde des 19. und 20. Jahrhunderts aus der Sammlung des Kunstmuseum Bern (18.10.19. – 15.03.20)
Jan Straub (Christkatholische Kirche Bern) im Dialog mit Beat Schüpbach (Kunstmuseum Bern)

Eine gemeinsame Veranstaltungsreihe von Kunstmuseum Bern, Zentrum Paul Klee, den drei Landeskirchen und dem Haus der Religionen.

Teilnehmerzahl beschränkt, mit Anmeldung: kunstvermittlung@zpk.org / Tel 031 359 01 94

Flyer Kunst und Religion im Dialog

Datum 24.11.2019
Zeit 15:00
Ort Kunstmuseum Bern

Referenten

Beat

Schüpbach

Kunstvermittler Kunstmuseum Bern

Dr. Jan Straub

Christkatholische Kirche Bern

Vergangene Veranstaltungen

Weitere Veranstaltungen laden